Zentralschmierung

Handling und Lagerung von Schmierstoffen

Mit einem perfekten Öllager und ausgesuchten Geräten alleine ist es aber noch nicht getan.

Bei Nachfüllung und Ölwechsel lauern einige Risiken.

Die Sauberkeit aller Hilfsmittel zum innerbetrieblichen Transport ist ganz besonders wichtig. Am besten, Sie verwenden für jede Ölsorte ein Set von Nachfüllbehältern. Wenn z.B. ein Transportgefäß vorher für ein anderes Produkt genutzt worden ist, achten Sie darauf, dass sich keine Reste mehr darin befinden oder spülen Sie das Gefäß mit der neuen Sorte. Setzen Sie niemals Gerätschaften für Frischöle ein, die beim Ablassen, Auffangen und Transportieren von Altöl genutzt werden. Verwenden Sie keine verzinkten Behältnisse zum Transport des Öls. Manche Additive reagieren mit Zink. So können sich Metallseifen bilden, die später in der Maschine zu Schwierigkeiten führen können. Grundsätzlich sollte Öl vor dem Einfüllen immer einen Filter passieren. Nur so können Verunreinigungen, die aus dem Gebinde oder dem Transport stammen, wirkungsvoll verhindert werden. Wurde Öl bei relativ hoher Luftfeuchtigkeit gelagert, empfiehlt sich der Einsatz eines Spezialfilters, der Wasser zurückhalten kann.

  handling

pdf Handling und Lagerung von Schmierstoffen.pdf